Ablauf:

1. Tag: Abfahrt von unseren Ausganspunkte, mit Reiseziel Ubeda. Nach einer kurzen Pause um uns zu stärken, fangen wir unser Spaziergang an durch die Altstadt von Ubeda, um eine monumentale Stadt zu entdecken die nach Geschichte riecht bei jedem Schritt. Besonders zu erwähnen ist der Platz von Vazquez De Molina, als einer der schönste Plätze Spaniens bekannt, mit der Kirche von Santa Maria, der Palast von Vazquez de Molina (Rathaus), die Kapelle von El Salvador. Nachmittags, Transfer nach Baeza und Besuch dieser wunderschönen Stadt, mit unter anderem der Platz des Populo, Platz von Santa Maria, die Kathedrale, der Palast von Jabalquinto und die alte Universität. Transfer zum Hotel, Zimmerzuweisung, Abendessen und Üebernachtung.

2. Tag: Nach dem Frühstück unternehmen wir ein kurioser Weg zwischen unendliche Olivenhaine. Wir halten uns dann auf in Puente del Obispo um das Museum der Olivenbaumkultur zu besichtigen. Danach folgen wir die Reise bis Jaen. Freie Zeit um die Kathedrale zu besuchen, und weitere Busfahrt zum imposanten Schloss von Santa Catalina, eine arabische Festung hoch über der Stadt. Freie Zeit um die fantastischen Ausblicke von den Aussichtspunkte zu geniessen und ein letztes Andenken von der Hauptstadt Jaen mitzunehmen. Nachmittags treten wir die Rückreise an bis zur Ausgansstadt. Ende unserer Dienstleistungen.

Unsere Preise beinhalten:

- Reiseversicherung
- Transport im Autobus
- 1 Hotelübernachtung mit Halbpension
- Reisebegleitung und Führung

* Pepe Tours nimmt sich das Recht den Ablauf sowie die Reihefolge der Ausflüge zu ändern, falls es aus organisatorische Gründe erforderlich ist.

Informationen über das Reiseziel:

Die Städten Ubeda und Baeza, als Weltkulturerbe ernannt, verbleiben mit dem gleichen Zauber wie vor 500 Jahre und verwandelt sie in die maximale Vorzeigeorte der spanischen Renaissance. Umrundet von Olivenhaine und mit dem Fluss Guadalquivir an ihre Füsse, bewahren diese zwei Städten die originale Strassen des Altertums. Ubeda representiert die private Architektur und die Zivile Macht, Baeza hingegen die öffentliche Architektur und die religiöse Macht. Die zwei meist gepriesene Figuren der damalige Zeit waren Francisco de los Cobos, Sekretär von Karl I, und dessen Architekt, Andrés de Vandelvira, Autor der prächtigsten Denkmäler beider Städten. Die Besonderheit vom Ubeda und Baeza spürt man in dessen Strassenführung und wichtige Gebäude.

Die Stadt Ubeda zu besuchen ist wie sich zurückzuversetzen in der Zeit oder in andere Epochen reisen. Ihre wichtige Vergangenheit hat beeindruckende Spuren hinterlassen. Während der Renaissance war Ubeda in der grössten Blütenzeit. Die Strassen füllten sich von Paläste, Konvente, Stadtmauern und Herrenhäuser. In Ubeda treffen wir auf den Platz Vázquez de Molina, als einer der schönste Plätze Europas geschätzt. Es ist ein offenes Gelände wo die beste Exemplare Denkmäler der Renaissance sich befinden, sowie die Grabkapelle vom Salvador del Mundo, was ohne Zweifel eins der architektonische Juwele der spanischen Renaissance darstellt, und vermutlich das wichtigste private religiöse Werk des XVI. JH, die Kirche von Santa Maria de los Reales Alcázares und der Palast von Juan Vásquez de Molina.

Von Baeza aus können wir eines der kurioseste Landschaften Andalusiens betrachten: sein besonderes Olivenbaummeer. Die Lage lässt uns schon von weitem ahnen wie schön die Stadt ist, mit ihrem monumentalen Umriss, perfekt gekrönt durch den Katedralturm. Die Ecken der Stadt zu entdecken regt unsere Vorstellungskraft an in einem der wichtigsten Orte der spanischen Renaissancezeit, angereichert durch die Spuren der Geschichte der Stadt. In Baeza überragen der Platz von Santa Maria, der als Epizentrum dieser noblen Stadt gilt, wo sich auch die Kathedrale befindet, die ronanische Kirche von Santa Cruz, der Palast von Jabalquinto, das Rathaus oder der Populo-Platz, die Konsitoriumshäuser, der Brunnen von Santa Maria, das Seminar von San Felipe Neri (heutzutage Sitz der Internationale Universität von Andalusien), und das Palast-Haus von Rubin de Ceballos.

Traditioneller Weise, war Jaen ein Durchgangs-  und Grenzort. Auf seinem Land wohnten verschiedene Jahrtausendalte Kulturen, einschliesslich als Muslime,-Christen und Juden gemeinsam und harmonisch zusammengelebt hatten über  Jahrhunderte. Aber die Geschichte Jaens geht weiter zurück in die Steinzeit, mit einer urprünglichen landwirtschatlichen Epoche die verankert blieb mit der Zeit rundum des Olivenbaums, das grösste Reichtum dieses Landes, was Jaen zur weltweiten Olivenölhauptstadt macht. Unter den kulturellen Juwelen die Jaen zu bieten hat, ist die Kathedrale ein Schlusselwerk der spanischen Renaissance, durch den Architekten Andrés de Vandelvira entworfen und über die antique Aljama-Moschee errichtet. Dieses Werk inspirierte übrigens die beste religiöse Architektur von Latein-Amerika, was dieses Denkmal zum Weltkulturerbe umgewandelt hat. Das Schloss von Santa Catalina ist eines der wichtigsten hispano-arabische Kulturerbe auf dem Land Jaens. Hochburg zwischen zwei Königsreiche, ist das Schloss der schönste Aussichtspunkt der Provinzhauptstadt. In seinem Inneren befindet sich ein Interpretationszentrum das über die mächtige Geschichte der Festung eingeht.

AlhambraPepeTours
Brauchen Sie mehr Informationen?
Sie können uns finden:
Pepe Tours +34950333232Telefon: +34 950 33 32 32
Pepe Tours Reisebüro, Roquetas de Mar, Andalusien, SpanienIn unserem Hauptbüro: Avda. Las Gaviotas, nº 66, Roquetas de Mar, Almeria, Spanien
 Kontaktieren Sie uns unter Skype
Fügen Sie uns zu Ihren Skype-Kontakten.
                                                                                                                                                      
Kontaktieren Sie uns unter WhatsApp +34 655 655 777
Kontaktieren Sie uns unter Telegram +34 655 655 777
Kontaktieren Sie uns unter Viber +34 655 655 777
 
Kontaktieren Sie uns 24/7 bei +34 655 655 777.

Mehr Informationen über uns auf:

Facebook
Folgen Sie uns auf unserer offiziellen Facebook-Seite

Pepe Tours en Tripadvisor Lesen Sie die Bewertungen über unsere Busreisen auf Tripadvisor: Pepe Tours - Day Tours
 
a
Flickr-icon
Mehr Bilder aus unseren Touren auf  Flickr.
 
 
 
Pepe Tours en Twitter
 
Follow us on Twitter.
 
 
Back to top