Bilder aus unsere Portugal Reise

Ablauf:

1. Tag: Reise ab der Herkunftsstadt bis nach Madrid. Transfer vom Flughafen zum Hotel. Desweiteren Freizeit. Abendessen im Hotel und Üebernachtung.

2. Tag: Frühstück. Panoramische Rundfahrt in der Stadt, um u.a. folgende Sehenswürdigkeiten zu sehen: das Prado-Museum, den Parque del Retiro, das Tor Puerta de Alcala, die monumentale Stierkampfarena  Las Ventas, der Paseo de la Castellana und das Fussballstadium Santiago Bernabeu, die Plaza de Cibeles, die Haupteinkaufstrasse Gran Via, die Plaza de España, der Tempel von Debod, der Königspalast, die Kathedrale der Almudena, die Puerta del Sol etc... Danach unternehmen wir die Reise nach Cordoba. Ankunft im Hotel und Freizeit oder andere Aktivität. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Nach dem Frühstück besuchen wir die interessanteste Orte von Cordoba: das berühmte Judenviertel, die Synagoge und die fantastische Mezquita-Kathedrale. Nachmittags reisen wir nach Granada, das Juwel von Andalusien. Dort machen wir eine Panorama-Rundfahrt und danach besuchen wir die Perle vom Al-Andalus, die Alhambra. Nachts, als Option, kann man eine authentische Flamencoaufführung in einem typischen Tablao Flamenco anschauen, einen Spaziergang machen durch die Stadtviertel Albaicin und Sacramonte und eine panoramische Sicht haben auf die Alhambra bei Nacht. Unterkunft im Hotel, Abendessen und Üebernachtung.

4. Tag: Frühstück. Fahrt nach Sevilla, die Hauptstadt von Andalusien. Panoramica Rundfahrt um die atraktivste Ecken der andalusischen Hauptstadt zu besuchen: der Park Maria Luisa, die Plaza de España, der Goldene Turm und die Giralda. Desweiteren Besuch des Stadtviertels Barrio de Santa Cruz und der Kathedrale. Ankunft im Hotel, Abendessen und Üebernachtung.

5. Tag: Frühstück und Abfahrt nach Jerez de la Frontera, Land des Pferdes, des Jerez-Weines und des Flamencos. In Jerez unternehmen wir eine Panorama-Tour der Stadt. Desweiteren unternehmen wir einen Spaziergang durch die historische Altstadt von Jerez und einen Besuch in einer authentischen Bodega für Sherry-Weine, um den Herstellungsprozess besser kennenzulernen. Danach fahren wir weiter bis nach Gibraltar. Freizeit, Transfer zum Hotel, Abendessen und Üebernachtung.

6. Tag: Nach dem Frühstück reisen wir nach Ronda, eine der schönsten Städten in Andalusien. Wir machen einen Spaziergang durch die historische Altstadt wo wir die Möglichkeit haben folgendes zu sehen: die Neue Brücke und die Alameda de San Carlos die uns hervorragende Aussichten auf die Sierras de Ronda bieten. Danach besuchen wir das Haus Casa de San Juan Bosco. Weiterfahrt nach Antequera. Spaziergang durch die historische Altstadt von Antequera, Besuch des Museo Municipal im Palasthaus von Najera. Transfer zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

7.Tag: Frühstück. Weiterfahrt nach Faro, Hauptstadt der Portugiesische Algarve. Wir unternehmen eine panoramische Tour und danach lernen wir die bezaubernsten Ecken der Stadt kennen, mit Hilfe eines lokalen Reiseführers. Transfer zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Frühstück. Während diesem Ausflugstag entdecken wir die Algarve, indem wir durch Sagres, Lagos, bis zum Cap San Vicente fahren, der südwestlichste Punkt von Europa. Rückfahrt nach a Faro, Abendessen und Üebernachtung.

9. Tag: Frühstück und Abfahrt nach Lissabon. Auf dem Weg dahin, besuchen wir Beja,Hauptstadt der Region Alentejo, um uns in die Geschichte zu befassen. Nachmittags folgen wir die Reise nach Lissabon, über die Brücke Vasco da Gama die eine Länge von mehr als17 km hat. Ankunft in dem Hotel, Abendessen und Üebernachtung.

10. Tag: Nach dem Frühstück besuchen wir Lissabon. Wir machen eine panoramische Stadtrundfahrt mit einem lokalen Reiseführer, und besuchen das Stadtviertel Alma, der Turm Belem und das Kloster Monasterio de los Jerónimos. Nachmittags Freizeit um auf eigenem Fusse die Hauptstadt Portugals zu entdecken. Abendessen und Üebernachtung.

11. Tag: Frühstück. ½ Tagesausflug in der Umgebung von Lissabon entlang des Ufers am Atlantischen Ozean, indem wir durch Sintra, Cascais y Estoril fahren. Nachmittags Freizeit in Lissabon, mit der Möglichkeit (Option) das Oceanographische Zentrum von Lisboa zu besuchen, das zweitgrösste Aquarium von Europa, hinter dem Oceanografic von Valencia. Abendessen und Üebernachtung.

12. Tag: Frühstück. Wir unternehmen die Rückreise nach Spanien, nachdem wir Evora besuchen, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Nach dem Besuch fahren wir weiter nach Badajoz. Ankunft im Hotel, Abendessen und Üebernachtung.

13. Tag: Frühstück. Nach einer panoramische Rundfahrt in Badajoz, folgen wir unseren Weg nach Merida, antike römische Stadt, damals Emerita Augusta genannt. Nach einem Besuch mit Führung, reisen wir 2.000 Jahre zurück in die römische Zeit, um die Architektur und das tägliche Leben dieser Stadt kennenzulernen, die damals sich unter den grossen Städten des Römischen Imperiums zählte. Nachmittags reisen wir bis nach Madrid, Hauptstadt von Spanien. Ankunft im Hotel, Anendessen und Übernachtung.

14. Tag: Frühstück. Besuch des Stadtviertels Madrid der Öesterreeicher, des Königspalasts, Km 0, die Plaza Mayor, die Puerta del Sol und, die Almudena-Kathedrale. Desweiteren Freizeit. (Als Option kann man das Prado-Museum oder das Museum Reina So fía besuchen). Abendessen und Übernachtung.

15. Tag: Frühstück und Freizeit bis zur entsprechender Zeit gemäss des Fluges. Transfer zum Flughafen und Rückreise zu den Ausgangsstädten. Ende unserer Dienstleistungen.

Unsere Preise beinhalten:

- Reiseversicherung
- Transport im Bus
- Reisebegleitung und lokale Reiseführung während der Reise
-14 Übernachtungen in 4*Hotels mit Halbpension (Abendessen und Frühstück)
 

* Pepe Tours nimmt sich das Recht den Ablauf sowie die Reihefolge der Ausflüge zu ändern, falls es aus organisatorische Gründe erforderlich ist.

Informationen über das Reiseziel:

Mit einem strategischemgeographischen Platz in der Mitte der Iberischen Halbinsel, auf 646 m über dem Meeresspiegel, konserviert die Stadt Madrid einige der wichtigsten historischen Stadtviertel unter den grossen Städten Europas, sie sich verschmelzen unter den modernen und bequemen Infrastrukturen. Im historischem Stadzentrum, auch bekannt als "Madrid der Österreicher", erbaut unter der Habsburger Dynastie die in Spanien herrschten (daher der Namen) befindet sich die beeindruckende Plaza Mayor, eingeweiht Anno 1620, und eine der populärsten und typischsten Ecken von Spanien, sind Beispiele der geborene Pracht dieser Stadt ind den XVI. y XVII. JH:

In der Nähe der Plaza Mayor befindet sich das sogenannte "aristokratisches Zentrum" wo der Königspalast blendet, einen monumentalen Bau des XVII. JH., in einer Mischung aus Barrock und Klassizismus. Daneben, der Platz des Orients, das Operntheater und die modernen Kathedrale der Almudena, im Jahre 1993 vom Papst Johannes Paul II gewiehen. Das Sonne-Tor umgeben von einer bunten und erlesenen Handelszone und der "Paseo del Arte", so ernannt (Kunstgang) wegen seinen unvergleichlichen Museen, Paläste und Gärten die dienes monumentale Ensemble vervollständigen. Mit eigenem Glanz bemerkt man das Gebäude der Spanischen Bank, der Palast der Telekomunicationen (Post) und die Springbrunnen von Cibeles und Neptun.

Die Kunst und die Kultur nehmen eine gewichtige Rolle an in Madrid. Die Hauptstadt zählt mit 73 Museen die das meiste menschliche Wissen ansammeln. Davon, das Prado-Museum, eine der wichtigsten Pynakotheken der Welt; das Thyssen-Bornemisza- Museum, mit mehr als 800 Gemälde, Skulpturen, Wandtepiche die unterschiedlichen Stile darstellen wie flämische bis hin zu den avangardistischen Kunstbewegungen, und das Nationale Zentrum der Künste Königin Sofia, der modernen spanischen Kunst gewidmet, mit Werke von Picasso, Joan Miro, Salvador Dali und Juan Gris, unter anderem.

Andalusien, von vielen auch "Brücke zwischen Kontinente" genannt, "Tor zu Europa", "Schmelztiegel der Kulturen" oder "Treffpunkt zwischen der Meere" passt sich perfekt an jeder diesen Bezeichnungen. Scheitelpunkt zwischen Europa und Afrika und Treffpunkt des Atlantischen Ozeans mit dem Mittelmeer, wurde Andalusien im Laufe der Jahrhunderte von zahlreichen Kulturen besetzt seit der Ur-Geschichte, und bereits bevorzugt von unseren Vorfahren der Steinzeit als Ansiedlungsort. In Andalusien ist der Kontrast gang und gebe. Die Vielfalt an Landschaften und geographische Formen die sie zusammenfassen gibt ein bunter Fächer der vom warmen Tal des Flusses Guadalquivir geht, bis zu den steilen Mittelgebirgsketten, über vulkanische Landschaften wie die Steinwüste von Tabernas oder die der weissen Gipfel der Sierra Nevada. Die Jahrtausend alte Geschichte Andalusiens hat ein riesen Kulturerbe vermacht bekommen. Die Alhambra von Granada, die Mezquita von Cordoba oder die Giralda und Altstadt von Sevilla sind monumentale Hits des Weltkulturerbens. In der meisten Städten und Dörfer findet man die beste Augenblicke des Kunstlebens Andalusiens im Laufe der Zeiten. Die brillante islamische-, die Renaissance- und vor allen die barrocke Architektur der wichigsten Gebäude, der Schlösser, Festungen und Mönchskloster verstreut über die ganze Fläche, vervollständigen ein Kulturerbe von enormer Tragweite. Die Heimat von Velazquez, Murillo und Picasso verfügen von Gemälde, Skulpture, Juwele, Bilder und archeologische Reste die aufgeteilt sind in Kathedralen, Museen, Kirchen, Konvente und Paläste als Wächter einer leistungsfähige künstleriche Entwicklung.

Es kommt nicht auf die Jahreszeit an, auf den Wochentag, der Länge oder des Reisemotivs, immer gibt es Gründe um Portugal zu besuchen. Seine Landschaften, seine Städte, seine Küsten, seine Dörfer, Wälder und Berge, Alles bietet eine kleine Probe von dem was Portugal ausmacht. Der Reisende braucht es nur zu geniessen. Dieses kleine aber aussergewöhnlich abwechslungsreiche Land bietet eine fantastische Palette für alle Geschmäcker: von grünen Täler und hohe Gebirgsketten im Norden bis zu warmen Strände, immense Olivenhaine und Korkeichen im Süden. Ein Besuch unter diesem Himmelsbreiten erlaubt eine volle Entspannung in den verborgensten Landschaften, eine Erkundung der Gassen Lissabons, nach Evora zu flüchten, über die steinige Serra da Estrela schlendern, sich hinzusetzen und eine Flasche des Prestige geladenen Wein von Porto zu geniessen...

Ufer des extremen Süden Portugals, wo die Gewässer wärmer und ruhiger sind, so könnte die Definition der Algarve lauten. Diese Region erstreckt sich von der Grenze bis zum Kap von San Vicente. Die Zone hat sich in eines der beliebtesten Turistenziele gewandelt, mit besten Strände und gute Sportanlagen. Faro, die Hauptstadt der Algarve, wurde 1755 von einem Erdbeben zerstört, und es bleiben nur wenige Reste der antike Stadt. Lagos hat einige historische Schiffswerften. Sagres ist das industrielle Zentrum des Langustenfangs, und hat eine Festungsanlage des XVII. JH. Cabo San Vicente ist der Südöstlichste Kap des Europäischen Kontinents.

Lisboa, die leuchtende Hauptstadt von Portugal erstreckt sich am Ufer vom Tajo, der hier in den Ozean taucht. Eine der wenigen Europäischen Hauptstädten mit Fluss und Meer. Der Handelsplatz ist ihr Besuchszimmer, da die Stadt schon immer sich gastfreundlich zu den vielen An- und Abreisenden gezeigt hat, sowie während der Epoche der Entdeckungen neuer Welten.

Deshalb gibt es in Lissabon und in seiner Region Denkmäler im manuelinischem Stil, sowie der Turm von Belém und das Mönchskloster der Jeronimos die ausgesetzt werden an dem intensiven Licht der Stadt. Der moderne Freizeitraum im Park der Nationen zeigt die enge Verbindung mit dem Fluss, einschliesslich bis heute beständig. Hier findet man z.B. den Siegel von Alvaro Siza in einem der Gebäude in denen die letzte Weltausstellung stattfand im XX.JH. mit dem Thema der Ozeane. Auf der anderen Seite sollten sie die malerische Stadtviertel von Alfama und Moreria nicht missen, gekrönt durch das Schloss mit den Viertel Bairro Alto gegenüger zusammen verbunden sind durch das Baixa Pombalina.

Der Turm Belem im manuelinischen Stil, wurde errichtet zwischen 1515 und 1519 und ist ein Werk von Francisco de Arruda. 1983 wurde er von der UNESCO zusammen mit dem Monasterium der Jeronimos zum Weltkulturerbe erklärt. Der Turm befindet sich in der Mündung des Tajos und wurde ursprünglich zur Abwehr der Stadt verwendet, später als Zollbehörde und Leuchtturm umgewandelt. Er liegt sehr nahe vom Mönchskloster der Jeronimos.

Das "Mosteiro dos Jerónimos" ist zusammen mit dem Turm "Torre de Belém" das wichtigste turistische Ziel Lissabon. Es wurde entworfen von dem Architekten Diogo de Boitaca, und der Bau begann am 6. Januar 1501 und endete am Ende des XVI.JH. Der vorwiegende Stil ist der Manuelinische und wurde gebaut um die Rückkehr von Vasco de Gama von Indien zu feiern. Als Besonderheit, die Lage des Monasteriums wurde erwählt an der gleichen Stelle der "Ermida do Restelo", die Kirche in der Vasco de Gama und seine Schiffsmannschaft eine Zeitlang beteten bevor sie auf Reisen gingen.

Das Denkmal der Entdeckungen befindet sich neben dem Turm von Belém und das Mönschskloster der Jeronimos, es ist 52 Meter hoch und wurde errichtet im Jahre 1960 um die 500 Jahre Entdeckungen von Portugal zu feiern. Heinrich der Seefahrer entdeckte Madeira, die Azoren und der Grüne Kap. Dieses Denkmal besteht aus einer Gruppe Skulpturen in Form eines Vorderen Teils einer Karavelle über den der Infanterist den Weg frei macht für verschiedene Figuren die zu tun hatten mit den Entdeckungen in der Geschichte von Portugal.

Bilder aus unsere Portugal Reise

AlhambraPepeTours
Brauchen Sie mehr Informationen?
Sie können uns finden:
Pepe Tours +34950333232Telefon: +34 950 33 32 32
Pepe Tours Reisebüro, Roquetas de Mar, Andalusien, SpanienIn unserem Hauptbüro: Avda. Las Gaviotas, nº 66, Roquetas de Mar, Almeria, Spanien
 Kontaktieren Sie uns unter Skype
Fügen Sie uns zu Ihren Skype-Kontakten.
                                                                                                                                                      
Kontaktieren Sie uns unter WhatsApp +34 655 655 777
Kontaktieren Sie uns unter Telegram +34 655 655 777
Kontaktieren Sie uns unter Viber +34 655 655 777
 
Kontaktieren Sie uns 24/7 bei +34 655 655 777.

Mehr Informationen über uns auf:

Facebook
Folgen Sie uns auf unserer offiziellen Facebook-Seite

Pepe Tours en Tripadvisor Lesen Sie die Bewertungen über unsere Busreisen auf Tripadvisor: Pepe Tours - Day Tours
 
a
Flickr-icon
Mehr Bilder aus unseren Touren auf  Flickr.
 
 
 
Pepe Tours en Twitter
 
Follow us on Twitter.
 
 
Back to top